Page 20-21 - beilage-news-2011

Basic HTML Version

21
49/11
20
49/11
EXTRA
EXTRA
FOTOS: BRAUUNION
erfrischende
Produktidee
lanciert: der Zipfer Limetten
Radler. Viele KonsumentIn-
nen lieben es besonders er-
frischend, da ist der Zipfer
Limettenradler die perfekte
Lösung. Auch der ebenfalls
2011 am Markt platzierte
Gösser NaturRadler Kräuter
hat viele Fans gefunden.
Überhaupt sind die Entwick-
ler der Brau Union schon
seit jeher im Radler-Seg-
ment sehr aktiv. Bereits 1995
wurde der Kaiser Sport Rad-
ler kreiert und eingeführt.
Bei einer groß angelegten,
unabhängigen Radler-Blind-
verkostung, die im Frühjahr
2011 durchgeführt wurde,
schnitt dieser Radler sehr
gut ab. Das Segment der
Radler ist in Österreich be-
sonders stark gewachsen.
Die Innovationen der Brau
Union haben dazu wesent-
lich beigetragen.
Millionär in kurzer Zeit.
Die
Abstimmung per Kehlen hat
die Puntigamer Maxiflasche
bald für sich entschieden.
Schon nach wenigen Mona-
ten wurde die erste Million
verkaufter Flaschen erreicht
– ein schöner Erfolg, der
zeigt, dass die Österreicher
Neuem durchaus aufge-
schlossen gegenüberstehen.
Die Puntigamer Maxifla-
sche, die „Bier-Magnum“,
hat sich schon in der ersten
Grillsaison bestens bewährt.
Vor allem das unkomplizierte
Handling im Freien (keine
Bruchgefahr) und die Ge-
selligkeit stehen bei dieser
Flasche im Vordergrund, die
Bierqualität von Puntigamer
sowieso, gehört es doch
zu den beliebtesten
Bieren Österreichs.
Gösser.
Schon 2010
hat die in ganz Öster-
reich beliebte Marke
aus der Steiermark
mit einer feinenSpe-
zialität die heimi-
sche Biervielfalt
bereichert.
Das
Gösser
Dunkle
Zwickl wurde als
Saisonbier in den
Markt eingeführt.
Ursprünglich wurde die kräf-
tige, bernsteinfarbene Schön-
heit als Jubiläumsbier ein-
gebraut. Sie kam aber so
gut bei den Festgästen an,
dass man das Gösser Dunk-
le Zwickl den anspruchs-
vollen heimischen Bierge-
nießern nicht vorenthalten
wollte.
Neue Gebinde.
Seit dem
Vorjahr gibt es meh-
rere beliebte heimische
Bierspezialitäten
in
neuen Gebinden: Wie-
selburger Gold in der
0,33-Liter-Einweg-
flasche, Edelweiss
Hofbräu in der 0,5-
Liter-Dose und den
so begehrten Gösser
NaturRadler in der
Mehrweg-0,33-Liter-
Kleinflasche, einge-
schlichtet in eine
24er-Kiste – für ver-
schiedene Konsum-
anlässe jeweils die
ideale Lösung.
VORAUSGEHEN.
Marktführerschaft bedeutet immer auch Themenführer-
schaft. Nur wer die besten Ideen hat, kann auf Dauer beim Konsumenten
landen. Für die Brau Union gilt: Innovation hat große Tradition.
Trendsetter.
Der Gösser NaturRadler hat den
Trend zu Biermixes beschleunigt.
Der Gösser
NaturRadler ist
im Radler-Seg-
ment das Maß
aller Dinge.
Innovationen
Das Jahr der großen
S
chwechater hat be-
reits vor Jahrhunder-
ten Biergeschichte
geschrieben. 1841
wurde zum ersten Mal hel-
les untergäriges Bier einge-
lagert und schließlich unter
derMarke„Klein-Schwecha-
ter Lagerbier“ in Wien ver-
kauft. Das war die Geburts-
stunde eines global beliebten
Bierstils – „Lager“ wird
heute überall auf dem Erd-
ball getrunken. Die Schwe-
chater Brauerei wurde auch
aus diesem Grund für einige
Zeit die größte der Welt. Im
vorigen Jahrhundert wiesen
auch andere Betriebe der
heutigen Brau Union mit
Neuerungen der gesamten
Branche den Weg. So ver-
wendete Gösser bereits anno
1935 als erste Biermarke
Kronenkorken. Ein Ver-
schluss, der bis heute perfekt
funktioniert; unübertroffen
in Preis, Dichtung und Hand-
ling. 1969 wurden in Zipf
erstmals
Kunststoffkisten
anstelle von Holzkisten ein-
gesetzt, den ersten Sechser-
träger haben ebenfalls die
Zipfer eingeführt, 1978 für
den Stefanibock und das
Zipfer Urtyp. Weißbier wur-
de in Österreich kaum ge-
trunken. Bis 1986. Damals
wurde mit Edelweiss die hei-
mische Marke Nummer eins
eingeführt.
Bis zum heutigen Tag
ergibt
sich eine lange Liste der In-
novationen. Besonders viele
Einträge im Verzeichnis der
Neuerungen stammen aus
der jüngsten Zeit, aus den
Jahren 2010 und 2011. Der
Gösser NaturRadler hat den
Trend zum beliebten Bier-
mix wesentlich beschleu-
nigt und ist bis heute der
Maßstab hinsichtlich Ge-
schmack und Güte – und
was die Beliebtheitszahlen
anbetrifft unerreicht. Vor ei-
nigen Monaten wurde unter
der Marke Zipfer eine neue,
Besonders viele
köstliche Neue-
rungen stammen
aus den jüngs-
ten Jahren.
Den Sternen nahe.
Edelweiss ist die Weißbiermarke
Nummer eins. Im November gab
es den European Beer Star in Gold.
Feiner Weißbiergeschmack,
alkoholfrei.
Edelweiss geht dem Markt voraus.