Page 14-15 - beilage-news-2011

Basic HTML Version

14
49/11
EXTRA
15
49/11
EXTRA
D
reißig Grad zu Silvester! Dabei handelt es sich weder
um eine Zukunftsvision noch um einen Bericht aus
Brasilien. Strahlender Sonnenschein herrschte zu Sil-
vester 2011/12 in Wien. Zum Brausilvester, wohl-
gemerkt. Denn das Jahr der Brauer endet mit dem Monat
September – am 1. Oktober heißt es: „Prosit Neubier!“
Der Bierpapst und Der Biersepp halten im Augusti-
nerkeller eine Doppelconférence erstmals aus An-
lass des bierigen Jahreswechsels. Das Publikum
besteht aus honorigen Sommeliers und Som-
melièren. Den „Allgemeinen“ – jenen also, die
sich üblicherweise intensiv mit Wein und Spiri-
tuosen beschäftigen. „Vom Bier habe ich, offen
gestanden, keine Ahnung“, gibt ein bekannter
und geachteter Kollege zu. Dementsprechend
groß ist das Interesse an der vom Wiener
Sommelierverein organisierten kom-
mentierten Bierverkostung.
Neue Aufmerksamkeit.
Dass
es eine Vielzahl außer-
gewöhnlicher und her-
vorragender Bierspezia-
litäten gibt, ist nichts
Neues. Aber die Auf-
merksamkeit, mit der sich Hauben-
köche, Hoteliers, Restaurantbesit-
zer und Sommeliers dem Bier wid-
men, hat in der jüngsten Zeit stark
zugenommen. Das hat mehrere Ur-
sachen, die ineinandergreifen. Der
Bierpapst und Der Biersepp haben ihr
Schärflein dazu beigetragen. Und sie
kämpfen weiterhin an vorderster Front
für gutes Bier und sein Image.
Schrittmacher mit Herz.
Der Journalist
Conrad Seidl ist der Pionier des öster-
reichischen Bierjournalismus. Der Bier-
papst schreibt schon seit mehr als zwanzig Jahren über das
Gebräu. Wie viele Vorreiter wurde er anfangs belächelt, wohl
auch wegen seiner markanten Outfits, die wesentlich zu sei-
ner Bekanntheit beigetragen haben. Heute geht schon ein ehr-
furchtsvolles Raunen durch die Menge, wenn man
auf einer Messe oder Verkostung nur einen breit-
krempigen Hut mit Gletscherbrille entdeckt.
Publizisten.
Seidl, Der Bierpapst,
hat eine Unzahl von Büchern und
DVDs zum Thema Bier veröffent-
licht, er schreibt regelmäßig in
verschiedenen Printmedien über
das köstliche Nass. Auch Der Bier-
sepp hat mehrere Bücher geschrieben,
zudem ist er Chefre-
dakteur des in Deutsch-
land und Österreich er-
scheinenden Magazins
„GENUSS.bier.pur“.
Besser mit Luft nach oben.
Der
Bierpapst: „In all den Jahren
konnte ich beobachten, dass
sich die Bierkultur stark
bessert. Das gilt auch für
die Vielfalt, die Rohstoffe
und die Qualität des Zap-
fens.“ Vieles wurde er-
reicht, viel ist noch zu tun.
Etwa, dass die mittlerweile
große Vielfalt an Marken
und Stilen bis zu den Kon-
sumenten gebracht wird.
Geistig und logistisch.
Den beiden Bierbotschaf-
tern wird also garantiert
nicht fad.
FOTO: MARCUS DEAK
Bierpapst und Biersepp.
Prosit Neubier.
,Für mich ist
Bier das mit
Abstand
spannends-
te Genuss-
mittel.‘
,Es freut mich
sehr, dass
sich die
Bierkultur
in Öster-
reich stark
bessert.‘
JOURNALIST.
Der Bierpapst befasst sich seit
mehr als zwanzig Jahren professionell mit Bier
– und noch etliche Jahre länger als Genießer.
Er veröffentlicht regelmäßig auf zahlreichen
Kanälen über Bier. Dazu zählen Kolumnen im
Gourmet-Magazin „Falstaff“, in „Brewer’s
Guardian“ und in der Tageszeitung „Der
Standard“, wo er auch als politischer Redak-
teur tätig ist. Als Journalistengewerkschafter
kämpft Seidl für seine Rechte und jene seiner
Kollegen. Sein Bierguide ist in mehr als zehn
Auflagen erschienen, sein Bierkatechismus ist
längst ein Standardwerk, und mit Bierpapst.tv
hat er dem Bier einen telegenen Auftritt ver-
schafft. Auf seiner Website findet man unter
anderen Tipps sicher das richtige Bierlokal:
www.bier-guide.net.
MARKETINGMANN.
Der Biersepp war
einst der erste Marketingleiter von IKEA
Österreich und auch bei Salomon, Diners
Club und Wienerberger für Marketing
verantwortlich. Als Agenturinhaber be-
treute Wejwar zahlreiche große Marken,
unter anderem aus dem Getränke-
bereich. Heute hat sich der Diplom-Bier-
sommelier ganz auf das Thema Bier
spezialisiert. Er ist Chefredakteur des
Magazins „bier.pur“, hält Seminare, Vor-
träge, Bierverkostungen, berät Brauereien
in Marketingfragen, in jüngster Zeit vor
allem im Bereich Social Media. Man findet
ihn unter www.facebook.com/biersepp,
unter www.twitter.com/Der_Biersepp und
unter www.biersepp.eu.
Sepp Wejwar
Conrad Seidl
RENAISSANCE.
Vielfalt
und Gourmetbiere bringen
dem Gebräu ein neues
Image. Ein exzellentes.
Das Bier hat es verdient.
AUFKLÄRUNG.
Um die
gesamte Bandbreite der
Bierspezialitäten richtig
genießen zu können, muss
man mehr darüber wissen.
kämpfen weiterhin an vorderster Front
für gutes Bier und sein Image.
Der Journalist
Conrad Seidl ist der Pionier des öster-
z
p
a
bier-g
s
M
gfragen, in jü
allem im Bereich Social Media. M
u