Page 36 - bierkulturbericht-2010

Basic HTML Version

BRAU UNION ÖSTERREICH AG
|
Bierkulturbericht 2010
36
WIE DIE GLASFORM DEN
BIERGESCHMACK PRÄGT
DER ERFAHRENE BIERKONSUMENT WEISS, DASS GERSTENSAFT NICHT GLEICH GERSTEN-
SAFT IST. JEDES BIER SCHMECKT ANDERS – UND DAS SOGAR VON SCHLUCK ZU SCHLUCK.
DENN DER DUFT EINES BIERES VERÄNDERT SICH, JE MEHR RAUM ER ZUR ENTFALTUNG
SEINER AROMEN ERHÄLT. NUR IM RICHTIGEN TRINKGEFÄSS KANN DAS ÖSTERREICHISCHE
NATIONALGETRÄNK SEINEN INDIVIDUELLEN GESCHMACK OPTIMAL ENTFALTEN. DESHALB,
SO RATEN EXPERTEN, SOLLTE DAS GLAS – EGAL OB SEIDEL, BECHER, MASS ODER FLÖTE –
IMMER AUF DAS JEWEILIGE BIER ABGESTIMMT SEIN.