Page 5 - bierkulturbericht-2010

Basic HTML Version

BRAU UNION ÖSTERREICH AG
|
Bierkulturbericht 2010
5
VORWORT
GD DR. MARKUS LIEBL
S
eit Jahrtausenden schon begleitet
Bier die Entwicklung der mensch-
lichen Zivilisation. Ob im Schatten
der ägyptischen Pyramiden, vor dem Ko-
losseum im antiken Rom, auf den mittel-
alterlichen Burgen der Stauffer, im Wiener
Kaffeehaus des Fin de siècle oder in den
heimischen Restaurants des 21. Jahrhun-
derts – das Getränk, gebraut aus Hopfen
und Malz, war den Menschen in allen
Zeiten und Epochen ein treuer Begleiter.
Und mag sich die Braukunst in den vielen
Jahrhunderten auch stark verändert haben,
die einzigartige Faszination, die der Gers-
tensaft auf die Menschen ausstrahlt, ist in
all dieser Zeit unverändert geblieben.
Auch für mich persönlich ist meine Ar-
beit als Generaldirektor der BRAU UNION
ÖSTERREICH viel mehr als nur ein Brot-
beruf. Für mich bedeutet diese Aufgabe
eine Mischung aus Leidenschaft und dem
Bewahren einer langen Tradition.
Eines steht fest: Österreich war, ist und
wird immer ein Land der Biergenießer
bleiben. Für uns von der BRAU UNION
ÖSTERREICH als unangefochtener Markt-
und Qualitätsführer des Landes ist es daher
ein großes Anliegen, die Idee der Bierkultur
in der Bevölkerung weiter zu verbreiten.
Denn Bier ist für uns ein Kulturgut, das un-
sere besondere Aufmerksamkeit verdient.
Im vergangenen Jahr hat die BRAU UNION
ÖSTERREICH erstmals eine umfassende Be-
standsaufnahme der heimischen Bierkul-
tur präsentiert: den österreichischen Bier-
kulturbericht. Die Publikation fand derart
großen Anklang, dass wir uns entschieden
haben, künftig jedes Jahr einen Bierkultur-
bericht aufzulegen. Als Bierbrauer ist es
mir daher eine besonders große Freude,
Ihnen die zweite Ausgabe präsentieren zu
dürfen: den Bierkulturbericht 2010. Ziel
des Bierkulturberichts ist es, die Bierkultur
in und für Österreich nachhaltig zu verbes-
sern und Österreich so zum Land mit der
besten Bierkultur Europas zu machen.
Auch heuer haben wir wieder gemein-
sam mit unseren Partnern vom Markt-
forschungsinstitut „market“ eine breit
angelegte Studie zum Thema „Bierkultur
in Österreich“ ins Leben gerufen. Viele
spannende Ergebnisse sowie zahlreiche
Hintergrundinfos zum Thema Bierkultur in
Österreich präsentieren wir Ihnen auf den
kommenden Seiten.
Besonderes Augenmerk haben wir in der
diesjährigen Ausgabe auf die Rolle des
Glases in der Bierkultur gelegt. Warum
wurde eigentlich Glas zum bevorzugten
Biertrinkgefäß? Welche verschiedenen
Bierglasformen gibt es? Woraus trinken die
heimischen Biergenießer ihr Leibgetränk
am liebsten? Die Antworten auf diese und
viele andere Fragen finden Sie ebenfalls in
Ihrem Bierkulturbericht 2010.
Mir bleibt nur noch, Ihnen gute Unterhal-
tung zu wünschen. Vielleicht darf ich Ihnen
aber noch einen kleinen Tipp mit auf den
Weg geben: Besonders anregend wirkt die
Lektüre des Bierkulturberichts 2010 mit
einem frisch gezapften Glas Bier.
Auf Ihr Wohl!
Ihr Markus Liebl
Generaldirektor