Wie Bierkultur die Crème de la Crème des Gastronomienachwuchses fördert

Der Wettkampf treibt die Menschen seit jeher zu Höchstleistungen an, so auch in der Top-Gastronomie. Die Lehrlingsinitiative der Wiener Spitzenhotellerie Amuse Bouche veranstaltet auch heuer mit der Unterstützung der Brau Union Österreich, den „Wettkampf der Top-Lehrlinge“– der exklusiven Event-Serie, bei der jedes Jahr die Top-Lehrlinge Wiens führender Hotels die Möglichkeit bekommen zu zeigen was in ihnen steckt. Wie diese engagierten Lehrlinge Österreichs Bierkultur unterstützen können, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

Kick-Off für die Nachwuchsschmiede

Vorbereitung ist das A und O eines jeden Wettbewerbs, weshalb Amuse Bouche die Teilnehmer am 24. Juni im Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel zum Kick-Off Event einlud. Den 20 Lehrlingsteams aus den österreichischen Spitzenhotels wurden die Wettkampfaufgaben bekannt gegeben bei denen sie ihre kulinarische Expertise beweisen sollen. Weiters wurde ihnen die Gelegenheit geboten einander kennenzulernen und beim Networking mit Führungskräften aus der Branche, Sponsoren und der Jury ihr Netzwerk im Gastronomiegewerbe zu erweitern. Am 27. August geht der Wettkampf in die nächste Runde. In der Vorausscheidung werden sich acht der zwanzig Teams (ein Koch- und ein Service-Lehrling pro Team) vor der Expertenjury für das große Wettbewerbsfinale am 15. Oktober qualifizieren. Auf dem Prüfstand stehen nicht nur Fachkompetenzen in Theorie und Praxis, sondern auch die Fähigkeit als Team effektiv zusammen zu arbeiten, eine der wichtigsten Qualitäten im Gastronomiealltag.

Die besten Nachwuchstalente als Bierkulturbotschafter

Österreich – das Land mit der besten Bierkultur. So lautet das ambitionierte Ziel der Brau Union Österreich. Bierkultur und Kulinarik sind untrennbar miteinander verwoben, weswegen es von besonderer Bedeutung ist die nächste Lehrlingsgeneration der Spitzenhotellerie im verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren. Zu diesem Zweck arbeitet die Brau Union Österreich seit Jahren eng mit Amuse Bouche zusammen und steht den Top-Lehrlingen, seit der ersten Stunde der Event-Reihe, mit Fachwissen und Tipps zur Seite. Während der monatelangen Vorbereitungsphase werden den Lehrlingsteams die Zapfkunst, korrektes Food-Pairing und der Einsatz von alkoholfreien Alternativen aus dem Produktpool der „AlkoholFREIZONE“ nähergebracht. „Für eine Weiterentwicklung der österreichischen Bierkultur ist es unerlässlich, den kommenden Generationen in der Gastronomie unsere Expertise und Erfahrung in Sachen Bierkultur weiterzugeben. Die engagierten Top-Lehrlinge erweitern durch die neuen Learnings ihren Horizont und können Österreichs Bierkultur mit ihren neuen Perspektiven auf das nächste Level emporheben“, erklärt Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich.

Ältere Beiträge
Brückenbauer der Bierkultur
02.04.2019

Ausgerechnet 2009, in dem Jahr, in welchem der erste österreichische Bierkulturbericht herauskam, holte der oberösterreichische Gastronom Karl Schiffner den Weltmeistertitel für Biersommeliers zum ersten Mal nach Österreich.

» zum Blog
Allgemeines aus der Bierwelt – Blog 1
01.03.2019

Wir haben uns auf einen kurzen Streifzug durch Geschichte und Anekdoten über Bier und seine Bierkultur gewagt - Bier, wie es noch niemand betrachtet hat. Jetzt weiterlesen und mehr erfahren!

» zum Blog