„Brewing a better world“ Unsere Nachhaltigkeits-strategie

Wir als Brau Union Österreich haben unser Nachhaltigkeitsziel klar definiert: Die beste Bierkultur für die Zukunft schaffen und die österreichische Bierkultur nach sozialen und ökologischen Herausforderungen gestalten, zum Wohl von allen.

Gemäß der HEINEKEN-Strategie „Brewing a better world“ setzen wir dieses Ziel um. Diese Strategie umfasst alle unsere Geschäftsbereiche, von den Rohstoffen auf den Feldern über unsere Produktionsstandorte bis hin zu unseren Kunden und Konsumenten. Unsere Nachhaltigkeitsstrategie hat sechs Schwerpunkte mit jeweils anspruchsvollen Zielen:

Unsere Strategie „Brewing a better world“ orientiert sich außerdem an der im September 2015 von den Vereinten Nationen formulierten „2030 Agenda für Nachhaltige Entwicklung“. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den 17 globalen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals) und den 169 dahinterliegenden Teilzielen gerecht zu werden.

Die Grafik zeigt, was unsere sechs Schwerpunkte zu den globalen Entwicklungszielen beitragen können. Verantwortungsvoller Konsum unterstützt z.b. das Ziel 3 der Agenda („Gesundes Leben und Wohlergehen für alle Menschen jeden Alters“) ebenso wie unser Schwerpunkt der Gesundheit und Arbeitssicherheit. Mit dem Schwerpunk nachhaltiger Beschaffung fördern wir Ziel 8 („Gute Arbeitsplätze und wirtschaftliches Wachstum“) genauso wie Ziel 12 („Sicherstellen nachhaltiger Konsum- und Produktionsweisen“).

AKTUELLE PROJEKTE

GRÜNE BRAUEREI GÖSS

Die beste Bierkultur für die Zukunft schaffen – der Umwelt und den nächsten Generationen zuliebe. Diesem höheren Ziel hat sich die Brauerei Göss verschrieben. Durch zahlreiche Initiativen wird in der Brauerei die Nutzung erneuerbarer Energieträger forciert und gleichzeitig der Verbrauch von Wärme, Strom und Kraftstoffen gesenkt:

  • Rund 40% des Wärmebedarfs werden aus der Abwärme eines benachbarten Holzverarbeitungsbetriebes gedeckt
  • Rund 50% des Wärmebedarfs werden durch Biogas gedeckt, welches in der neuen Biertrebervergärungsanlage gewonnen wird
  • Weitere rund 5-10% liefert Biogas aus der Abwasserreinigungsanlage
  • Eine rund 1500 m2 große Solarthermieanlage versorgt die Brauerei zusätzlich mit umweltfreundlicher Solarenergie

100% des Strombedarfs werden aus erneuerbaren Quellen gedeckt, gleichzeitig werden 90% der Abwärme aus dem Brauprozess wiederverwendet. Seit 2016 wird in der Brauerei Göss zu 100% nachhaltig gebraut. Für das umfassende Engagement im Bereich Nachhaltigkeit wurde die Brauerei Göss bereits mehrfach ausgezeichnet: Unter anderem mit dem Energy Globe Austria, dem EU Sustainable Energy Award inkl. EU Publikumspreis Citizens Choice Award und 2018 mit dem edie Sustainability Leaders Award.

brauerei schladming

Auf dem Weg zur 2. Grünen Brauerei Österreichs

Die Brau Union Österreich investiert auch 2019 in eine nachhaltige Produktion. Neben der „Grünen Brauerei Göss“ wird bald eine weitere steirische Brauerei nachhaltig brauen: Die Brauerei Schladming – bekannt für ihre BIO-Biere – wird auf ein neues Energiekonzept umgestellt. Bereits im Dezember 2018 wurde die Brauerei an das Schladminger Fernwärmenetz angeschlossen, welches ein Fünftel der notwendigen Energie liefert. Um besonders energieaufwändige Schritte des Brauprozesses wie das Kochen der Würze ebenfalls aus nachhaltigen Quellen speisen zu können, wird in den nächsten Monaten eine Pellets-Heizanlage installiert. Mit Mitte des Jahres wird dann das Schladminger Bier zur Gänze mit grüner Energie gebraut.

BRAUQUARTIER PUNTIGAM

Bierige Nachbarschafts-wärme für rund 2.000 Menschen

Das Brauquartier Puntigam ist ein modernes Stadtbauprojekt neben der Brauerei Puntigam. „Miteinander statt nebeneinander“ ist das Motto des Brauquartiers. Das Brauquartier bietet den Bewohnern diverse Einkaufsmöglichkeiten, einen Kindergarten, Friseursalon, Fitnessstudio und vieles mehr. Auch werden Gästewohnungen und Gemeinschaftsräume angeboten. Aber nicht nur die Lebensqualität ist ein Highlight, sondern auch woher die Wärme für das Brauquartier kommt.

Die Brauerei Puntigam hat gemeinsam mit der KELAG Energie & Wärme GmbH ein umweltfreundliches Energiekonzept für diesen „neuen Stadtteil“ entwickelt: Die Abwärme aus dem Brauprozess kommt den 800 Wohnungen, Büro- und Gewerbeflächen des „Brauquartier Puntigam“ zugute, das von der C&P Immobilien AG realisiert wird. Die ersten Gewerbetreibenden und Wohnungsbesitzer werden bereits mit Brauwärme beliefert und im Endausbau werden pro Jahr rund 3,8 Millionen Kilowattstunden aus der Brauerei an die Bewohner des neuen Brauquartiers geliefert.

BRAUEREI SCHWECHAT

Innovatives Abwärme-projekt für 900 Neu errichtete wohnungen

In den nächsten Jahren werden auf den ehemaligen Brauereigründen der Brauerei Schwechat 900 Wohneinheiten errichtet. Zur nachhaltigen Wärmeversorgung dieser Wohnungen haben Brau Union Österreich und EVN ein innovatives Konzept entwickelt: Auch hier wird Gärwärme, die im Brauprozess entsteht, über eine Wärmepumpe zu nachhaltiger Naturwärme für die Kunden.

DOWNLOADS

Hier geht’s zum PDF-Download unserer aktuellen
Nachhaltigkeitsberichte:

KONTAKT

Bei weiterführenden Anfragen oder für detailliertere Informationen zu unseren Nachhaltigkeitsprojekten, wenden Sie sich gerne an uns. 

MAG. DR. GABRIELA MARIA
STRAKA

Leitung Kommunikation / PR & CSR
Pressesprecherin
Diplom-Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG 

t: +43 732/6979-2670
t: +43 664/8381864
m: g.straka@brauunion.com