Auf dem Weg zu nachhaltiger Bierkultur und nachhaltigem Biergenuss in Österreich

Bereits vor vielen Jahren hat sich die Brau Union Österreich einem ambitionierten Ziel verschrieben: Der vollständig nachhaltigen und CO²-neutralen Bierproduktion. Dabei ist man seiner Zeit sogar voraus: Noch bevor die HEINEKEN-Familie das Ziel einer bis 2030 CO²-neutralen Produktion ausgab, wurden bei der Brau Union Österreich die ersten Weichen in diese Richtung gestellt.

 

Nachhaltiges Wirtschaften als Unternehmensphilosophie

Ein Weg, der sich bezahlt macht und dessen Ergebnisse bereits Wirkung zeigen, wie aus dem jüngst präsentierten, aktuellen Nachhaltigkeitsbericht der Brau Union Österreich hervorgeht. Der bereits zum elften Mal veröffentlichte Bericht legt gemäß den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) die ökologischen Kennzahlen der Brauereistandorte für das gesamte Jahr 2020 offen. Diese werden mit den vorgegebenen Zielwerten verglichen und interpretiert. Beispielsweise soll der Wasserverbrauch pro hl Bier bis 2030 auf 2,9 hl gesenkt werden. 2021 benötigte man innerhalb der Brau Union Österreich im Schnitt nur 3,09 hl, die Brauerei Schwechat ist ihrer Zeit sogar 10 Jahre voraus – sie benötigte letztes Jahr bereits lediglich 2,55 hl, um einen hl Bier herzustellen. Musterbetriebe wie die Grünen Brauereien in Göss und Schladming nehmen hier eine besondere Rolle als Innovation Leader ein. So nutzt Göss beispielsweise Recyclingpapier für seine Etiketten, was ca. 1.000 Bäume im Jahr erhält, sowie CO²- und Wasserverbrauch um 20 bzw. 40% reduziert.

Zum Nachhaltigkeitsbericht 2020

Ein weiterer bewährter und durch Zahlen belegt effektiver Grundpfeiler der Nachhaltigkeitsstrategie der Brau Union Österreich besteht in der Nutzung erneuerbarer Energien für den Brauprozess. So werden bereits riesige Photovoltaikanlagen auf den Dächern mehrerer Brauereien (beispielsweise Göss und Villach) genützt. Im Falle der Villacher Brauerei deckt die 5.400 m² große Anlage allein ein Drittel des Jahresbedarfs der Brauerei ab. Damit befindet sie sich unter den Top 8 Solar-Brauereien der Welt. Auch in Graz-Puntigam ging 2020 eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb. Auf dem Dach der Mehrweg- und Logistikhalle wird nun Strom für ca. 600 Haushalte produziert und in das öffentliche Netz eingespeist. Aktuell finden Arbeiten an einer Eigenverbrauchsanlage für die Brauerei statt.


Das Ziel: Brewing a better world

Das ausgegebene Ziel der HEINEKEN-Familie und der Brau Union Österreich ist seit längerem unter einem Leitmotiv zusammengefasst: Brewing a better world. Von zentraler Bedeutung ist hier aber auch die Transparenz. Aus diesem Grund werden alle Initiativen, die im Jahr 2020 geplant und umgesetzt wurden im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht zusammengefasst. Dieser Bericht wird aus Rücksicht auf die Umwelt nicht gedruckt, sondern ist hier online abrufbar. „Wir wollen mit unseren vielfältigen Projekten, ob groß oder kleiner, nicht nur zur Erfüllung der Nachhaltigkeitsziele beitragen, sondern die großen Herausforderungen unserer Zeit sowie unsere Lösungsansätze dafür aufzeigen und vorleben, wie wir alle verantwortungsvoll und bewusster mit unserer Erde umgehen können. Das diese Strategie von Erfolg gekrönt ist, beweist auch, dass wir zum dritten Mal in Folge mit dem Green Brands Austria Siegel ausgezeichnet wurden“, erklärt Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs und CSR der Brau Union Österreich.

Die Brau Union Österreich geht ihren Weg zur Nachhaltigkeit und zur umweltschonenden Produktion also unbeirrt und konsequent mit großen Schritten weiter.

Ältere Beiträge
Brau dir eine bessere Welt – Vorreiter in gelebter Nachhaltigkeit
15.11.2021

Jeden Tag einen wertvollen Beitrag zum Schutz unseres Planeten beizutragen, ist für die Brau Union Österreich ein Kernwert und damit Ehrensache. Egal was andere sagen oder machen, der Kurs ist und bleibt: „Brew a better world.“ Dennoch ist es schön, wenn diese Bemühungen für eine lebenswertere Zukunft auch gewürdigt werden.

» zum Blog
Amuse Bouche – der Gastro-Nachwuchs auf Exkursion in Wien und der Brauerei Göss
17.09.2021

Learning by Doing – diesen Grundsatz verfolgt die Lehrlingsförderungsinitiative der Wiener Spitzenhotellerie Amuse Bouche seit ihrer Gründung 2008. Mit tatkräftiger Unterstützung der Brau Union Österreich erhalten auch dieses Jahr wieder 60 Lehrlinge mit einem praxisnahen Kursprogramm den letzten Feinschliff für die Lehrabschlussprüfung.

» zum Blog
Ein Schluck für die Heimat: österreichisches Bier trinken und die heimische Wirtschaft unterstützen
09.08.2021

Bier ist nicht gleich Bier. Nicht beim Thema Geschmack, aber auch nicht im wirtschaftlichen Sinn. Weshalb es gerade in dieser wirtschaftlichen Ausnahmesituation einen Unterschied macht, ob man zu einem Bier aus dem Land der Berge greift oder nicht. Wie der Genuss von heimischem Bier genau die österreichische Wirtschaft ankurbelt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

» zum Blog